Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

Reformator vor der Reformation

Jan_Hus_500x158.jpg

Reformator vor der Reformation
1415 wurde der böhmische Gelehrte und Kirchenreformer vom Konzil von Konstanz als Ketzer verurteilt und auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Gut hundert Jahre vor der Epoche der Reformation hatte Hus fundamentale Kritik an der römischen Kirche geäussert und eine Reform der zerstrittenen Papstkirche gefordert.

Rückbesinnung auf die Bibel
Vor wachsender Zuhörerschaft in Prag predigte Jan Hus in der Volkssprache gegen den Reichtum der Kurie, die Heiligenverehrung und den Ablasshandel;
er empörte sich über den Ämterschacher des Papsttums und propagierte eine Rückbesinnung auf die Bibel.
Auf seinem Reformprogramm stand auch die Feier des Abendmahls mit Brot und Wein für die ganze Gottesdienstgemeinde. Seine Ideen stiessen nicht nur in seiner Heimat auf grosse Resonanz, sondern wurden in weiten Teilen Europas heftig diskutiert.

Politische Sprengkraft
Die Ideen des böhmischen Priesters bargen politische Sprengkraft.
Gehorsam schulde man der Obrigkeit nur dann, wenn sie dem Gesetz Gottes entsprechen, sagte Hus und folgerte daraus ein Widerstandsrecht.
Für die auf dem Konzil versammelten Bischöfe, Kardinäle und den herrschenden König brandgefährlich. Nach anfänglichem Wohlwollen machten sie Hus den Prozess.

Glaubensfreiheit auf dem Scheiterhaufen
Jan Hus starb auf dem Scheiterhaufen.
In seiner Heimat lebten seine Ideen weiter. Böhmen verteidigte sie vehement gegen regelrechte Kreuzzüge der alten Kirche. Das Konzil von Basel sicherte den Hussiten in Böhmen eine kirchliche Autonomie, die allerdings im Dreissigjährigen Krieg wieder rückgängig gemacht wurde.
Die Reformatoren Luther, Zwingli und Calvin nahmen Hus’ Reformideen Anfang des 16.Jahrhunderts wieder auf und setzten sie – gegen Widerstand und mit Gewalt– durch. Für Glaubensfreiheit und Toleranz war die Zeit auch damals noch nicht reif.

 
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Klang & Wort am Freitagabend
Ein neues Gottesdienstformat. Am Freitagabend. Bewegende Klänge. Aufbauende Worte. Abschalten. Ankommen. Ausrichten.
mehr...
Die nächsten Anlässe
Zäme ässe am Mittwochmittag: Teilete
Am 20.11.2019 um 12:00 Uhr
Kirchgemeinde Raum Regensberg, Mathias Bänziger
mehr...
Gottesdienst am Ewigkeitssonntag
Am 24.11.2019 um 10:00 Uhr
Ref. Kirche Regensberg, Pfr. Mathias Bänziger
mehr...
Kontemplation
Am 26.11.2019 um 20:00 Uhr
Kirchengemeinderaum, Mathias Bänziger & Urs Weber
mehr...